Öffnungszeiten Café

Freitag:    12 – 20 Uhr

Samstag:  12 – 20 Uhr
Sonntags: 13 – 20 Uhr
Feiertags: 13 – 20 Uhr

April – September bis 21 Uhr


Termine im Café Bahnhof Fürstenwald

Hier finden Sie immer die aktuellen Veranstaltungsinformationen

Konzerte mit Soundwalks

 

04. Mai 18 Uhr, Café-Bahnhof Fürstenwald und Koppensteine
Mareike Steffens - Tanz • Caroline Knöbl – Tanz •
Wolfgang Schliemann - Perkussion • Ulrike Lentz - Querflöten

01. Juni 18 Uhr
, Scheune und Garten Steinweg 2, Ahnatal-Weimar
Axel Schweppe - Klangskulpturen • Ulrike Lentz - Querflöten

10. August 18 Uhr, Scheune und Garten Steinweg 2, Ahnatal-Weimar 

 

14. September, Café-Bahnhof Fürstenwald und Koppensteine
Eiko Yamada – Blockflöten • Ulrike Lentz – Querflöten

Siehe auch: hier

 

Einführung in Deep Listening nach Pauline Oliveros
09. August, Kulturhaus Dock 4 Kassel, Studiobühne • 25 / 20 Euro

 

Deep Listening, Gruppe
13. April • 19. Oktober • 09. November • 21. Dezember 
jeweils 18:00- 20:00 • "Scheune", Steinweg 2 • 34292 Ahnatal-Weimar
30 Euro/ Sozialtarif nach Selbsteinschätzung • Anmeldung erbeten

mit Ulrike Lentz, Flötistin, staatl. gepr. Musiklehrerin für Querflöte, Deep Listening Certificate Holder 

 

 

IN DER LANDSCHAFT


Malerei / Zeichnung

 

Judit Rozsas

 

 

Ausstellung vom 26. Mai bis 15. Juli 2018
Eröffnung am Samstag 26.5.2018 um 18 Uhr

Judit Rozsas ist anwesend
und freut sich auf ein interessiertes Publikum

Das künstlerische Interesse der Malerin Judit Rozsas gilt der Suche nach neuen malerischen Methoden zur Überwindung des Gegenstandes. Die Malerei ist somit eine Gratwanderung zwischen gegenständlichen und abstrakten Bildelementen. Dabei sind Farbzusammensetzungen und das Licht besonders wichtig. Mit ungewöhnlichen Kompositionen, farbigen Lichtreflexen bzw. atmosphärischer Farbgebung oder mit partiell unbemalter Leinwand werden die Spannungsfelder zwischen figurativen und malerischen Bildelementen erprobt.

Ausgangsmaterial für die im Atelier entstandenen großformatigen Landschaften sind Fotografien oder Studien in Ölkreide, die vor Ort angefertigt werden.

Ein besonderes Anliegen in den Landschaften gilt Schichten: Farbschichten und räumlichen Ebenen. Auf der Basis einer genauen Naturbeobachtung erforscht Judit Rozsas auf der Leinwand mit ihren Farben mehr als die sichtbare Wirklichkeit. Zu erkennen sind die Farnblätter, baumartige Elemente oder Wurzelgeflechte. Die malerischen Räume folgen jedoch einer eigenen Logik. Der Hintergrund drängt sich in den Vordergrund und baumartige Elemente stellen keine Abbilder der Natur dar. Die ausgeprägten Räume im Bild sind durch eigene sinnliche Erfahrungen der Künstlerin inspiriert.

In den Ölkreidezeichnungen zeigt sich das Anliegen, Farben, Strukturen und Lichtführung in naturalistischer Weise auf Papier zu bringen. Immer spielen in den Arbeiten die Zwischenräume, die in den Beziehungen der einzelnen Elemente zueinander entstehen, eine bedeutende Rolle. Der naturalistischen Darstellung des Themas in den Zeichnungen steht die subjektive Bildfindung in den Gemälden gegenüber.

Nach einem Text von Susanne Jakubczyk

 

www.kordulaklose.jimdo.com www.kunstbalkon.de/judit-rozsas.de

Metallworkshop „ Schmieden“

Liebe (r) Workshopinteressierte,

 

Im letzten Herbst hat Herr Heiner Festtag mit mir zusammen ein Kursprojekt zum Thema Schmieden angeboten. Einfache Schmiedearbeiten nach eigenen Wünschen konnten mit Anleitung hergestellt werden und Grundlagenkenntnisse konnten erworben werden.

Wegen des Erfolgs und auch der Nachfrage biete ich mit Heiner Festtag wieder einen Workshop in meiner Werkstatt in Fürstenwald an. Es ist ein ähnliches Format wie bei den VHS Kursen. Wer von Ihnen/ von euch Spass daran hätte, mal zu schmieden oder seine Kenntnisse zu erweitern, der möge sich möglichst bald anmelden, damit wir planen können, Material besorgen können und wissen, ob das Projekt überhaupt starten kann.

Schmiedewochenende am 24. und 25.8.2018 von 11 Uhr – 18 Uhr

Mindestteilnehmerzahl sind 5 Personen.

 

Einfache Schmiedetechniken können ausprobiert werden und schon für einfache Gegenstände angewendet werden. Wie kann man eine Verbindung schmieden, die Form von Material durch Hitze und Bearbeitung verändern und gestalten und mehr. Beispiele und Vorschläge für Schmiedearbeiten wird Herr Festtag geben.


Für Schmiedearbeiten bieten sich Rundstäbe und Vierkantstäbe an, die im Kurs gestellt werden.

Metallene Fundstücke vom Schrottplatz wie auch Reste aus der Metallverarbeitung könnten damit für frei gestaltete Skulpturen kombiniert werden.

 

Der Preis ist 90,- Euro.

Dazu kommt etwas Materialgeld für Material und Schweißgas, Strom , Maschinennutzung , Schleifscheiben usw. nach Verbrauch, mindestens aber 15,- Euro

Ich bitte um eine Rückmeldung und verbindliche Anmeldung per Telefon oder Mail.

 

 

Viele Grüße Kordula Klose