Öffnungszeiten Café

Freitag:    12 – 20 Uhr

Samstag:  12 – 20 Uhr
Sonntags: 13 – 20 Uhr
Feiertags: 13 – 20 Uhr

April – September bis 21 Uhr


Termine im Café Bahnhof Fürstenwald

Hier finden Sie immer die aktuellen Veranstaltungsinformationen

Die nächste Ausstellung :

 

- Glück passiert -

 

Fotografien von Eberhard

 

Weyel

Ausstellung 8.12.2018 – 24.2.2019

 

im Café Bahnhof Fürstenwald

 

Eröffnung am 8.12..2018 um 16 Uhr

 

 

Im Zentrum der Ausstellung im Bahnhof Cafe Fürstenwald stehen fotografierte Stillleben nach ‚Vor-Bildern’ alter holländischer, spanischer und französischer Stilllebenmalerei.

Ausgangspunkt der Arbeiten waren zu Beginn die Spargel und Fliederarrangements von Eduard Manet. Im Laufe des Projektfortgangs haben sich sehr eigene Arrangements entwickelt, die mit zeitgemäßen Materialien eine eigene teilweise ironisch gebrochene Bildsprache entwickeln. Es werden ca. 30 Arbeiten unterschiedlicher Größe und Thematik gezeigt.

 

 

 

IRISCHER ADVENT

 

 7. Dezember,20 Uhr 

https://www.youtube.com/watch?v=cCg-g7GD_iQ

 

 

Achtung Vorankündigung!

 

 

Klangreise 09

The show must go an“

 

Die Geschichte von Queen

 

Samstag 2.2.2019 19 Uhr 30

 

 

Bereits zum 9. mal lädt der

 

 

 

 

Hofgeismarer Musikspezialist Dr. Lothar

 

 

 

 

Jahn zu einer spannenden Klangreise

 

 

 

ins Café Bahnhof Fürstenwald

 

 

 

Eintritt frei – Spenden willkommen

 

 

 

Eineinhalb Jahrzehnte lang prägte die britische Band QUEEN die Pop-History: Vor allem dank ihres Frontmans Freddy Mercury mit seiner unglaublich variablen und in vielen Genres stilsicheren Stimme und des fantasievollen Ausnahmegitarristen Brian May gelang es der Band, neue Maßstäbe zu setzen. Mal rockten sie härter als Led Zeppelin, dann wieder ließen sie Elemente aus Oper und Operette in ihre Musik hinein, mal ließen sie es herrlich altmodisch swingen und tirillieren, dann wieder schrieben sie Stadionhymnen oder groovende Tracks für die Disco. Und trotzdem blieben sie in ihrem Sound unverwechselbar. Legendär sind ihre vieldeutige und durch die Stilrichtungen wandelnde Sieben-Minuten-Single "Bohemian Rhapsody", ihr zupackender Auftritt beim Live-Aid-Festival 1985, aber auch ihr stets warmherziger, teilweise skurriler Humor. Der viel zu frühe Aids-Tod des Leadsängers hinterließ eine schmerzhafte Lücke im Musikbusiness.

Kern – Kraft – Waffe – Bombe
- Die Dialektik der Bombe -

Thema eines Vortrags und einer Diskussion

zu Atomwaffen

mit Matthias van der Minde, Bad Arolsen

 

Cafe Bahnhof Fürstenwald , 34379 Calden-Fürstenwald

 

8.9.2018 19 uhr

 

 

 

 

Atomwaffen dringen wieder ins öffentliche Bewusstsein; meist erschöpft sich das Gespräch darüber jedoch in der Feststellung, doch nichts dagegen tun zu können. Matthias van der Minde, Jahrgang 1985, Lehrer und Autor, fordert sein Publikum auf, es hierbei nicht zu belassen. Er zeigt, dass in früheren Jahrzehnten nur der Druck der Straße und kritischer Intellektueller bewirkt habe, dass sich die Atommächte zu Abrüstungsverhandlungen verleiten ließen.
Ein Büchertisch wird vom ABC Buchladen Kassel angeboten

 

 

Referent Matthias van der Minde ist Lehrer an den Beruflichen Schulen Korbach und Bad Arolsen und Autor zweier Bücher zur Geschichte und heutigen Situation der Atombombe. Darüber hinaus ist sein Internetvideo „Demokratie I Und DU?“ für den Deutschen Engagementpreis 2018 nominiert.